Vorabinformation: Notbetreuung ab 11.01.2021

Liebe Eltern,

sicher fragen Sie sich, wie die Notbetreuung ab der kommenden Woche geregelt sein wird. Die Medien überschlagen sich wieder mit Meldungen, die teils auch widersprüchlich sind.

Ich bedaure sehr, Ihnen an dieser Stelle keine genauen Informationen geben zu können. Konkrete Auskünfte waren heute sowohl über das Schulamt, als auch über das Ministerium nicht zu erhalten. Dies liegt daran, dass es sich bei den „Beschlüssen“ lediglich um Tischvorlagen handelt, die erst am Freitag im Kabinett beschlossen werden sollen. Eine erste offizielle Information wird im Laufe des morgigen Tages (07.01.2021) erwartet.

Damit Sie sich dennoch vorbereiten können, hier einige Informationen unter Vorbehalt vorab:

  • Die Notbetreuung soll Kindern zur Verfügung stehen, deren Eltern in Berufen arbeiten, die von erheblichem öffentlichen Interesse sind und deren Tätigkeit kein Homeoffice zulässt.
  • Dies soll vom Arbeitgeber bestätigt werden. Ein entsprechendes Antragsformular ist bereits unter diesem Link verfügbar. Ich gehe daher davon aus, dass dieses auch nach dem Kabinettsbeschluss am Freitag verwendet werden soll.
  • Ich gehe davon aus, dass alle Sorgeberechtigten einen solchen Antrag/Bescheinigung vorlegen müssen.

Sobald konkretere Informationen (auch zur geplanten Verlegung der Winterferien) vorliegen, werde ich mich selbstverständlich an Sie wenden.

Ich bedaure, Ihnen noch nichts Näheres mitteilen zu können. Bei Rückfragen können Sie sich dennoch gerne telefonisch an mich wenden (über das Sekretariat). Unsere Telefonanlage scheint leider temporär auszusetzen, probieren Sie es gerne mehrfach und sprechen Sie auf den AB. Frau Kilian ist leider erkrankt und bittet darum, von Rückfragen auf ihrem Handy abzusehen.

Mit freundlichen Grüßen,

G. Schollän
stellv. Schulleiter